•  

    Sie sollten wissen, dass egal auf welche Ursache ihre Erektionsstörungen sich beziehen, Sie nicht allein sind. Mehr als 150 Millionen Männer auf der Welt erleben die gleichen Symptome. Unter diesen befinden sich Methoden welche die Männer wirksam und leicht anwenden können. Als erstens sollte das Problem des Mannes bzgl. Erektionsstörungen weder vom Mann her, noch von seinem Partner her nicht übertrieben werden.

    Für eine richtige Behandlung muss das Problem vorerst von einem Urologen (Urologie) bewertet werden. Nach urologischen Bewertungen, falls vorhanden, körperliche (organische) Krankheiten behandelt werden. Falls keine körperlichen Hindernisse vorhanden sind, also die Ursache psychologisch ist, kann das Problem durch einen Therapeuten ganz leicht gelöst werden.
    Wenn der Penis morgens sich erregt (die Anwesenheit der Erektion morgens) kann man davon ausgehen, dass das Problem nicht körperlich (organisch), sondern eher psychologisch ist.

 

Behandlungen von psychologischen Erektionsstörungen
Männer die Erektionsstörungen erleben, fühlen sich generell unsicher, besorgt, verwirrt, schwach und ängstlich. Die haben seine Hoffnungen und Selbstvertrauen möglich verloren.
Viele sexuelle Probleme bei Männern treten wegen Performanceangst auf. Deshalb ist es wichtig, dass nach Anfang der Behandlung mit Übermittlungen der Informationen, die betreffende Person sich entspannt und sein Selbstvertrauen wieder zurück gewinnt. Wenn die Personen seine Aufmerksamkeiten nicht auf Performance, sondern auf den Genuss des Geschlechtsverkehrs richten und wenn sie auch merken, dass sie das hinkriegen können, wird das Problem auch verschwinden. Das Paar sollte ermutigt werden, dass die Aufmerksamkeit nicht auf irgendwelchen Gedanken, sondern die Gefühle direkt mit dieser Gedanke zu füllen ist. Die Performanceangst kann auch mit vorläufigem Geschlechtsverkehr-Verbot beseitigt werden. Das Paar kann ohne einen Geschlechtsverkehr mögliche Vorspiele erleben. Wenn der Geschlechtsverkehr verboten wird, kann auch der Angst, die Gedanke ob eine Erektion stattfinden wird oder nicht, beseitigt werden. Wenn all die Gedanken beiseitegelegt und beide auf sich selbst konzentrieren, wird die Erektion spontan von sich selbst entwickeln.
Sexuelle Therapietechnik und psychologische Impotenz Probleme können innerhalb in 5-6 Sitzungen gelöst werden. Bei Erektionsstörungen verwendete Sexualtherapien wird kognitive – Verhaltensbasierende sexuelle Therapie Techniken verwendet. In manchen Fällen kann auch dynamische Therapien notwendig sein. Hierbei verzögert sich die Behandlungszeit auch etwas.

Ziel der Sexualtherapie
• Sich aus dem Druck wegen Performance befreien
• Erschaffen von Selbstvertrauen der eigenen sexuellen Gefühle
• Besiegung von Angst der Erektionsverlust
• Kampf gegen falschen und sexuellen Missverständnissen
• Sexuellen Lebensraum verbessern, erneut den sexuellen Leben entdecken
• Sexualleben erneut variieren
Mit sorgfältiger Durchführung der Übungen und Aufgaben, das Vertrauen gegenüber dem Therapeuten und einem gesunden Kontakt kann dieses Problem leicht beseitigt werden.

Behandlung durch Körperlich (Organische) verursachte Erektionsstörungen

Beratung: Jeder Mensch mit Sexualproblemen hat Recht auf Behandlung. Patienten mit Erektionsstörungen wegen Organischen Gründen, können auch unter Angststörungen und Stress leiden oder die Erektionsstörung kann psychische Störungen hervorrufen. Daher wird es nötig sein, bei diesen Patienten vorab eine psychologische Beratung zu leisten.

Medikamente: Für die Behandlung der Erektionsstörungen bei Männern (erektile Dysfunktion, Impotenz) werden heutzutage auch einige Medikamente verwendet. Diese Medikamente gehören zu der 5 PDE Inhibitor gruppe. Die Subtanzen im Körper, die als Hindernis der Erektion verursachen werden zerstört und wirken auf die Qualität und die Verzögerung der Erektion (Impotenz). Damit diese Medikamente wirksam sein können, muss die betreffende Person auch wenn wenig, von selbst Erektionen haben. Bei hierfür entsprechend ausgewählten Patienten liegt die Erfolgsquote bei 75%. Wegen Ausdehnung der Blutgefäße können Kopfschmerzen, Fieberanfälle oder Völlegefühl in der Nase oder ähnliche Beschwerden auftreten. Auch Sehprobleme können auftreten.

NitrikOksit: Stickstoffmonoxid
PDE 5 ve Erektil Fonksiyon: PDE 5 und erektile Funktion

Cinseluyarı: Sexuelle Erregung

Guanilasiklaz: Guanylatecyclase

Penistekikandamarlarıgenişler: Die Blutgefäße dehnen sich im Penis

PDE 5 inhibitörleri: PDE 5 Inhibitoren

 


  •  

     Sildenafil Citrate (Viagra): Sildenafil ist ein Inhibitor von Phosphodiesterase Typ 5 und hilft zyklisch den Spiegel von Guanosinmonophosphat (cGMP) zu erhöhen und sorgt hierbei für Erektionsfähigkeit. Der erhöhte Spiegel von cGMP, entspannt die geraden Muskeln und sorgt für Erektion. Es gibt 25, 50 und 100 mg. Dosierungen. Sollte mit nüchtern Magen 1 Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Die Wirkung dauert ca. 6-8 Stunden.

    • Vardenafil HCL (Levitra): İm Vergleich zu Phosphodiesterase Typ 5 ist Vardenafil einzigartig und hindert Phosphodiesterase Typ 6 weniger als Sildenafile. Es gibt 5, 10, 20 mg. Dosierungen. Mit nüchtern oder satten Magen 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Die Wirkung dauert zwischen 6-8 Stunden.

    • Tadalafil (Cialis): Tadalafil wirkt auch aus mit Hinderung von Phosphodiesterase Typ 5. Im Vergleich zu Sildenafil und Vardenafil, mischt sich Tadalafil noch langsamer ins Blut. Es gibt 5, 10 und 20 mg. Dosierungen. Mit nüchtern Magen 1 Stunde vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Die Wirkung dauert ungefähr 36 Stunden.


 

Können Herzkranke Patienten Phosphodiesterase Typ 5 Inhibitor verwenden?
Das verwendbare Medikamentdes Herzkranken Patienten kann nach einer ausführlichen urologischen und kardiologischen Untersuchungfestgelegt werden. Herzkranke Patienten dürfen Medikamente aus der Gruppe Phosphodiesterase Typ 5, ohne eine Empfehlung seines Arztes nicht einnehmen. Diese Medikamente dürfen zusammen mit Nitrat nicht eingenommen werden. Unbedingt unter Aufsicht eines Arztes können auch Herzkranke, Medikamente aus der Gruppe Phosphodiesterase Typ 5 verwenden.

Press-Ring und Vakuum-Pumpe
Es ist ein mechanisches Pumpensystem. Die Vakuumgeräte und Press-Ringe bilden ein Vakuum im Penis dadurch wird die Versorgung des Penis mit sauerstoffreichem Blut erhöht. Mit dem Vakuumgerät erhöht sich die Blutmenge und mit Einsatz von einem Gummiring am Peniswurzel wird dafür gesorgt, dass das Blut auch hier bleibt. Der Erfolg ist um die 40-50%.
Obwohl das Gerät zuverlässig ist, sollte das Gerät ein Sicherheits-Stopper besitzen und müsste unbedingt von einem Medizinischen Gerätehersteller her produzierten Unternehmen besorgt werden.
Die größten Nachteile dieser Methode ist: das Vakuumgerät muss unbedingt mit einer Tasche mit sich getragen werden, da unter dem Gummiring keine Verhärtung entsteht, ist der Penis in diesem Bereich beweglich und aufgrund der eingesetzten Druck manchmal auch Schmerzen zu fühlen ist.
Die Akzeptanz der Partner, obwohl dies nicht von anderen Methoden sich unterscheidet, fällt es den Patienten manchmal schwer dies zu akzeptieren und auszuführen.
Kaltgefühl im Penis, Schmerzen, Taubheit, fehlende Ejakulation oder schmerzhafte Ejakulation oder Blutansammlung ähnliche Nebenwirkungen können auftreten.

Penisinjektion-Behandlung (Injektionsbehandlung)
İns Penis (höhlenartigen Körperteil) wird mit Hilfe einer dünnen Nadel Medikamente injiziert für eine Gefäßerweiterung. Injektion von Papaverin, Prostaglandin E1, Fentolamin ähnliche vasoaktive Substanzen lockern die Penisgeweben und Blutgefäße, mit Erhöhung der Blutflussmenge wird Erektion erreicht. Auf dieser Weise erhöht sich die Blutmenge um den Erektion-Ring, was die Erektion auslöst. Diese Injektionsmethode wird auf Patienten durchgeführt, die mit Einnahme von Medikamenten nicht erfolgreich wurden. Am Anfang kann die Wirksamkeit wie 75% sein. Auch die Befriedigung von seinem Partner ist hoch. Die häufigsten Nebenwirkungen sind, dass der betreffende Person Brenngefühl im Penis spürt. Komplikationen wie: Verzögerte Erektion, Schmerzen im Hoden und Penis, Gewebehärtung, Störungen der Leber-Funktionen und Penisinfektionen sind möglich. Die Erfolgschance dieser Methode ist hoch. Die betreffende Person sollte 15 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr die Injektion durchführen. Die Wirkungsdauer ist ungefähr eine halbe Stunde. Obwohl es dem Patienten die Injektion sehr schwer fällt, wird diese Methode auf der ganzen Welt verwendet und hat eine effektive Wirkung. Diese Behandlung ist besonders bei Patienten wirksam, wo auf andere Methoden nicht reagiert oder wegen Operationen (Radikale Protatektomie, also nach der Operation von Prostatakrebs) oder unter Impotenz leidende Patienten, nicht realisierbar ist.

Injektion von vasoaktiven Substanzen (M.U.S.E.)
M.U.S.E. (Einbringung von Wirkstoff in die Harnröhre). Ähnliche Substanzen wie bei der Injektionsbehandlung werden hier verwendet. Diese werden durch die Penisspitze in die Harnröhre eingespritzt. Die von Penis aufgenommenen Substanzen werden aktiv. Manchmal kann die Menge nicht ausreichen oder auch zu viel ankommen. In klinischen Anwendungen wird diese Methode nicht bevorzugt. Die Erfolgschance variiert sich nach den Patienten. Die häufigste Nebenwirkung ist Harnbrennen, Brenngefühl im Penis und Hämaturie (Blut im Urin).

Gefäßchirurgie (Revaskularisationschirurgie)
Diese Behandlung zielt darauf, bei Erektion einen erhöhten Bluteinstrom in den Penis zu erreichen. Diese Behandlung wird besonders bei jungen Patienten durchgeführt, die wegen Unfall Blutflussprobleme haben. Bei dieser Behandlung wird eine gesunde Arterie ins Penis geleitet. Diese Methode wird sehr selten verwendet.

LSWT (Linear-Schockwellen-Therapie)
Die neue Behandlungsmethode von Erektionsstörungen, also erektile Dysfunktionen (ED) ist die letzte Generation nicht-invasiven Methodenund Linear ShockwaveTherapy (LSWT Linear Schockwellen-Therapie) ist für die dafür entsprechenden Patienten geeignet und wird als ein wichtiger Fortschritt betrachtet. Unter Gefäßbezogene (Vaskuläre) Erektionsstörungen leidende Patienten ist diese Methode wirksam. Bei geringen und mittelstufigen Patienten ist der Erfolg bei 80%, bei hochstufigen Patienten liegt der Erfolg bei über 60%. Für diesen Vorgang werden in niedrigen Volumen Schockwellen in Anspruch genommen. Diese Technologie ist für Patienten mit erektiler Dysfunktion eine neue Methode. Dieses System ist entwickelt worden, um von einem Punkt aus die korrekte Ausführung durchführen zu können. Die neue LSWT System kann man gezielt von einem Punkt aus auf das bestimmte Organ in einem Bereich von 70 mm Länge, therapeutische (zur Heilung) Einflüsse ermöglichen.
Die unter Gefäß verbundene Erektionsstörungen und organisch gründliche Erektionsstörungen leidende Patienten liegen um die 70%. Dazwischen ist eine große Anzahl von Patienten die unter Diabetes koronare Herzkrankheiten leiden. Nebenbei der bekannten Nebenwirkungen der Medikamente und wegen Risiken der koronaren Herzkrankheiten, mit Begründungen wie Planungen im Voraus und mögliche Anhängigkeiten, hören 50% der Patienten auf, Medikamente weiter einzunehmen. Außerdem hat die Behandlung mit LSWT gezeigt, dass bei Patienten die schwer unter erektiler Dysfunktion leiden, auf Medikamente nicht reagieren und mit der Injektionsmethode behandelt werden können und nach Behandlung mit LSWT auf die Medikamente reagieren konnten. Die LSW-Wellen werden erst reflektiert und danach konzentriert ausgeübt. Wie bei Herz, wird auch bei männlichen Genitalien, Bildung neuen und feinen Adern ermöglicht. Dabei erhöht sich der Blutfluss und das sorgt für eine Erfolgreiche Erektion. Übrigens wird auch bei Diabetikern, die nicht heilbare Wunden haben, die gleiche Methode durchgeführt.
Mit Anwendung der Linearfunktionen auf 4 Bereichen kann eine Optimale Wirkung erwartet werden. Mit der fortgeschrittenen Technologie können die Patienten Behandlung von 4 Wochen mit 4 Sitzungen (insgesamt 80 Minuten) verbesserten Zustand erreichen. Die Behandlung ist sicher und braucht kein Eingriff. Einnahmen von Medikamenten sind nicht erforderlich. Während und nach der Behandlung wurden keine Nebenwirkungen vermerkt. Nach jeder Sitzung kann der Patient zu seinem täglichen Leben zurückkehren. Es gibt keine Beschränkungen im Alltag.
Es hat sich bei den behandelten Patienten gezeigt, dass die nach zwei Wochen anders gefühlt und nach 1 Monat der Behandlung die höchste Stufe erreicht haben. Die endgültige Wirkung zeigt sich nach Ende der 4. Sitzung, mit der Bildung der neuen Blutgefäße. In den letzten 2 Jahren wird die LSWT Behandlung in Kliniken auf der ganzen Welt eingesetzt und es wurde auch vermerkt, dass der Erfolg mindestens seit 3 Jahren sich gezeigt hat.

Penisimplantate
Für Personen wo bei den anderen Methoden ein Erfolg nicht erreicht wurde oder die anderen Methoden nicht mehr in Frage kommen, sind dann dies die letzte und die Erfolgreichste Methode.

• Platzierung der Prothese mit Operation in den Penis (in das höhlenartigen Körperteil).
• Die Erfolgsquote ist ziemlich hoch (liegt bei 95-99%).
• Die häufig eingesetzten Prothesen sind halb-starre, aus Silikonmaterial und aufblasbare oder hydrophile Prothesen.
• Auf der anderen Seite bleibt der Partner sehr zu zufrieden (da mit der Penisprothese die verlangte Steifigkeit erreicht wird, kann der Mann und die Frau die Sexualität genießen).
• Heutzutage wird in den Ländern generell 3-Teilige aufblasbare Penisprothesen bevorzugt. Mit Einsatz von 3-Teiligen Penisprothesen ist die Zufriedenheit der Patient und dem Partner um 90%.
• Aufblasbare Prothesen sind viel teurer und müssen vor dem Geschlechtsverkehr aufgeblasen werden. Nach Geschlechtsverkehr kehrt es zum vorherigen Zustand zurück.
• Die Operationen können mit Allgemeiner oder regionaler (spinal/epidural) Anästhesie in Anspruch genommen werden. Unten oder von oben im Peniswurzel mit 4-5 cm Schnitt kann die Prothese eingebracht werden. Nach der Operation sollte der Patient ein Tag Aufenthalt im Krankenhaus in Kauf nehmen. (Bei Protheseneinsatz durch Schnitten unter dem Penis (scrotal), sind Narben kaum zu erkennen).
• Kann bei Patienten eingesetzt werden, die während der Erektion Peniskrümmungen und/oder mit Schmerzen (Peyronie) zusammen unter Erektionsstörungen leiden.
• Die eine der häufig gestellten Fragen über Penisprothesen ist, ob die Prothesen im Alltag zu verbergen sind. Die Prothesen bilden kein Problem während sexuellen Aktivitäten. Besonders wenn aufpumpbare und biegsame Prothesen bevorzugt werden, wird ihr Partner die Prothese überhaupt nicht merken, wenn Sie es nicht sagen.
• Penisprothesen sind nur eine Behandlungsart, um zum Erreichen der Steifigkeit für einen Geschlechtsverkehr. Das beeinträchtigt nicht den Samenerguss und Kinderzeugung.

 Anwendung der Penisprothesen

Tek parçalıbükülebilirprotez: 1-Teilige biegsame Prothese

İkiparçalışişirilebilirprotez: 2-Teilige aufblasbare Prothese

3 parçalışişirilebilirprotez: 3-Teilige aufblasbare Prothese


Op. Dr. Cem ÖZLÜK --- Die enthaltenen Texte auf der Webseite dienen nicht als medizinische Diagnosen oder Anleitung der Behandlungen und dienen nur als Informationszweck. Bei anderweitigen Verwendungen trägt die Webseite keine Verantwortung. Alle Rechte vorbehalten.

 

 


                           

© 2016 - Op. Dr. Cem ÖZLÜK